Analysen & Konzepte

Leistungsprofil

Abfallwirtschaftliche Konzeptionen

Abfallwirtschaftskonzepte

Auf Grundlage des § 21 KrWG in Verbindung mit den jeweiligen Landesgesetzen sind die öffentlich-rechtlichen Entsorgungsträger verpflichtet, für ihr Gebiet Abfallwirtschaftskonzepte aufzustellen und fortzuschreiben.

Die GAVIA hat für viele öffentlich-rechtliche Entsorgungsträger in enger Zusammenarbeit mit den Verantwortlichen vor Ort die kommunalen Abfallwirtschaftskonzepte erstellt sowie diese bei den politischen Entscheidungsgremien vorgestellt und verteidigt. Sie ist, aufgrund der hohen Zufriedenheit, sehr oft auch mit der Fortschreibung der Konzepte beauftragt worden.

In die Erstellung der abfallwirtschaftlichen Gesamtkonzeptionen fließen die umfassenden Referenzen und Erfahrungen der GAVIA ein, die sie im Zuge der Erarbeitung von Detailkonzeptionen u. a. in den folgenden Bereichen gewonnen hat ...

  • Technisch-wirtschaftliche Variantenvergleiche zur Restabfallentsorgung

  • Konzeptionen zur Sammlung und Verwertung von Bioabfällen

  • Logistikkonzepte für den Ferntransport von Abfällen

  • Konzeptionen zur Sammlung von Sonderabfallkleinmengen

  • Steuerung und Überwachung der Leistungserbringung

  • Analyse der Leistungserbringung vor Ort

Konzeptionen zur kommunalen Zusammenarbeit

Konzeptionen für kommunale Zusammenarbeit

Die öffentlich-rechtlichen Entsorgungsträger vereinbaren zur Steigerung der Leistungsfähigkeit im Rahmen der Erfüllung ihrer abfallwirtschaftlichen Aufgaben vermehrt die Zusammenarbeit mit anderen kommunalen Partnern (z. B. zur Restabfallentsorgung).

Die Erfahrungen der Vergangenheit zeigen jedoch, dass beispielsweise Abfallzweckverbände vorschnell gegründet wurden, ohne dass die Zielstellungen der Zusammenarbeit sowie die konkrete Ausgestaltung der Leistungserbringung im Vorfeld eindeutig definiert und zwischen den Partnern abgestimmt waren. Eine in dieser Form konzipierte Zusammenarbeit hat gegebenenfalls nur kurze Zeit Bestand.

Um eine dauerhaft erfolgreiche kommunale Zusammenarbeit im Bereich der Abfallwirtschaft sicherzustellen, ist es aufgrund der Erfahrungen der GAVIA erforderlich, zunächst die Vereinheitlichung der abfallwirtschaftlichen Strukturen zu konzipieren und nach erzielter Einigkeit zwischen den Partnern die Organisationsform der Zusammenarbeit ins Leben zu rufen. Diesbezüglich entwickelt die GAVIA den Sollzustand der zukünftigen Verwaltungsaufgaben sowie der operativen Aufgaben für einen gemeinsamen Entsorgungsraum als Grundlage beispielsweise für die Gründung eines Abfallzweckverbandes.

Darüber hinaus führt die GAVIA Vergleiche der Kosten- und Leistungsstrukturen von öffentlich-rechtlichen Entsorgungsträgern durch, um auf Grundlage der Ergebnisse Potenziale zur Verbesserung der Leistungsfähigkeit der Beteiligten identifizieren und anschließend umsetzen zu können.

Management und Optimierung abfallwirtschaftlicher Leistungen

Abfallwirtschaftliche Leistungen optimieren

Im Bereich der kommunalen Abfallwirtschaft werden die Leistungen des Einsammelns und Beförderns von Abfällen sowie der Abfallverwertung und -beseitigung vielfach durch beauftragte Dritte gemäß § 22 KrWG für die öffentlich-rechtlichen Entsorgungsträger erbracht. Da operative Leistungen den größten Anteil der Kosten der kommunalen Abfallentsorgung ausmachen, gilt es diese zunächst zu optimieren und anschließend durch eine kontinuierliche Steuerung und Überwachung die Einhaltung des Sollzustandes zu gewährleisten.

Die GAVIA begleitet ausgewählte Landkreise schon über mehrere Jahre bei der Optimierung und dem Management der operativen Leistungserbringung und übernimmt in diesem Zusammenhang insbesondere die folgenden Aufgaben ...

  • Analyse und Bewertung der Leistungserbringung

  • Konzeption von Handlungsempfehlungen zur Optimierung der Leistungserbringung

  • Überwachung und Steuerung der Leistungserfüllung

  • Prüfung und Implementierung von Abrechnungs- und Nachweissystemen

  • Begleitung von Abstimmungs- und Anpassungsverhandlungen mit beauftragten Dritten

Da Mitarbeiter der GAVIA eine Vielzahl von Sammlungen unterschiedlichster Abfallarten direkt vor Ort begleitet und analysiert haben, liegen detaillierte Kenntnisse und Erfahrungen über die tägliche Praxis vor, die es uns ermöglichen, unseren Kunden erprobte Optimierungsvorschläge zu unterbreiten.

Auf Grundlage unserer Beratung zur Optimierung und einem anschließenden kontinuierlichen Management gelang es einer Vielzahl von öffentlich-rechtlichen Entsorgungsträgern, signifikante Kosteneinsparungen und Qualitätsverbesserungen im Bereich der operativen Leistungserbringung zu realisieren und die Kosten dauerhaft auf niedrigem Niveau zu halten.

Wirtschaftlich-technische Beratung

Wirtschaftlich-technische Fragestellungen lösen

Wirtschaftlich-technische Fragestellungen gewinnen für die öffentlich-rechtlichen Entsorgungsträger zunehmend an Bedeutung und deren Lösung kann eine wesentliche Entscheidungsgrundlage darstellen. Darüber hinaus werden die öffentlich-rechtlichen Entsorgungsträger in Abhängigkeit von der Entsorgungsstruktur mit Preisanpassungsbegehren der beauftragten Dritten konfrontiert.

Im Zuge dieser Entwicklung berät die GAVIA ihre Kunden neben technischen, verstärkt auch zu wirtschaftlichen Fragestellungen u. a. in folgenden Bereichen ...

  • Vergleiche der Wirtschaftlichkeit zwischen der eigenständigen Durchführung oder der Vergabe von Dienstleistungen (make or buy).

  • Prüfung der sachlichen Richtigkeit und der Höhe von Preisanpassungsbegehren

  • Erstellung von Selbstkostenkalkulationen auf Grundlage der VO PR 30/53 in Verbindung mit LSP

  • Prüfung von Selbstkostenkalkulationen Dritter

  • Wirtschaftlichkeitsanalysen der Leistungserbringung und Identifikation von Kosteneinsparpotenzialen

Die GAVIA verfügt in diesem Bereich über spezifisches Know-how der detaillierten Kostenstrukturen der operativen Leistungserbringung sowie der aktuellen Marktsituation.

Auf Grundlage der Beratung durch die GAVIA gelang es einer Vielzahl von öffentlich-rechtlichen Entsorgungsträgern signifikante Kosteneinsparungen im Bereich der operativen Leistungserbringung zu realisieren und die Höhe der Preisanpassungsbegehren auf einen angemessenen Umfang zu reduzieren.

Erstellung und Prüfung von Gebührenkalkulationen

Gebühren kalkulieren

Aufgrund der allgemeinen wirtschaftlichen Situation unterliegen die Abfallentsorgungsgebühren einer besonderen Sensibilität in der Bevölkerung. Bei einer Steigerung der Gebühren (z. B. durch die gestiegenen Kosten für die Beseitigung der Restabfälle) ist verstärkt mit Widersprüchen gegen die Abfallgebührensatzungen zu rechnen.

Neben einem rechtlich unanfechtbaren Gebührenmodell ist es für die öffentlich-rechtlichen Entsorgungsträger folglich erforderlich, die Berechnungen des Gebührenbedarfs und der Gebühren eindeutig, mathematisch richtig sowie nachvollziehbar zu gestalten.

Die GAVIA hat für viele öffentlich-rechtlicher Entsorgungsträger individuelle Softwarelösungen zur Gebührenkalkulation entwickelt, die die vorstehenden Anforderungen erfüllen und die unseren Kunden eine erleichterte Neuberechnung der Gebühren ermöglichen.

Gebührenmodelle prüfen

Basierend auf unseren langjährigen Erfahrungen bei der Kostenprognose und Gebührenkalkulation begutachtet die GAVIA bestehende Gebührenmodelle und berät ihre Kunden bei der Optimierung des jeweiligen Gebührensystems. Hierbei empfiehlt sie ihren Kunden, die Gebührenkalkulation auf Grundlage eines Betriebsabrechnungsbogens (BAB) zu erstellen, wodurch eine eindeutige Zuordnung der Kosten ermöglicht und die Gebührenberechnung vereinfacht wird.

GAVIA Referenzen

Mit den Refrenzen im Bereich Analysen & Konzepte möchten wir Sie von unseren Leistungen überzeugen.